Gestüt Niederfeld

Ihr Partner rund um das Islandpferd.


Neuigkeiten vom Niederfeld


2020 Wir bitten um ihre Unterstützung.

Veröffentlicht am 20.3.2020 17:30 Uhr



Liebe Kundinnen und Kunden, liebe Reitschüler und Eltern

Wie Sie wissen, hat der Bundesrat am 16. März die Massnahmen verschärft, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Unter anderem wurden bis zum 19. April schweizweit die Schulen geschlossen. Da jeglicher Präsenzunterricht untersagt ist, mussten wir auch unsere Reitschule schliessen. Das Team Niederfeld unterstützt die Massnahmen des Bundesrats voll und ganz. Da wir aber davon ausgehen, dass sie länger anhalten als bis zum 19. April, ist längerfristig die Existenz unserer Reitschule gefährdet. Deshalb wenden wir uns mit einem Hilferuf an Sie.

Unsere Reitschule beschäftigt fünf Reitlehrerinnen, eine Lernende sowie drei Personen plus Teilzeitangestellte, die uns im Stall und der Feldarbeit unterstützen. Für die Angestellten hat das Staatssekretariat für Wirtschaft mit der Kurzarbeit ein wirksames Instrument, um die Löhne der Arbeitnehmer für eine begrenzte Zeit zu sichern. Wir sind dafür sehr dankbar. Ohne diese staatliche Stütze wäre die Situation für einen Kleinbetrieb wie uns ohne Kündigungen nicht zu bewältigen.

Anders sieht es bei den 22 anderen Angestellten, den Schulpferden, aus. Diese gelten nicht als Mitarbeiter, obwohl sie dies im übertragenen Sinn doch sind. Unsere Schulpferde sind die Grundpfeiler der Reitschule, die rund 200 Reitschülern aus der Region eine Freizeitbeschäftigung bietet. Die Pferde wurden von uns sorgfältig ausgewählt, haben sich jahrelang bewährt und sind zum Teil schon über 20 Jahre bei uns. Für Brynja, Lodi, Pjotur, Thor und wie sie alle heissen, tragen wir Verantwortung.

Sie können die Schulpferde mit einer frei wählbaren Spende unterstützen – auch kleine Beiträge sind willkommen. Oder Sie übernehmen eine Patenschaft beziehungsweise eine Teilpatenschaft. Damit unterstützen Sie uns, um auch in dieser Ausnahmesituation der bestmöglichen Versorgung der Pferde nachzukommen. Eine Patenschaft kostet monatlich 500 Franken, eine Teilpatenschaft 250 Franken. Die Patenschaft beinhaltet die Kosten für Stallungen, Reinigung, Futter, Pflege und den Hufschmied.

Sie finden bei uns auf der Homepage und Facebook eine Liste aller Schulpferde. Bitte nennen Sie uns den Namen des Pferdes, das Sie unterstützen möchten. Die Patenschaft gilt jeweils für einen Monat ab Datum ihrer Zusage. Sollte die Patenschaft aufgrund Wiederaufnahme des Schulbetriebes nicht mehr benötigt werden, geht der Restbetrag natürlich an Sie zurück.

Solange die Reitschule geschlossen ist, besteht auch die Möglichkeit, ein Pferd vollständig für 650 Franken monatlich zu übernehmen und temporär Pensionär auf unserem Gestüt zu werden.

Kontaktieren Sie uns für weitere Details bezüglich Spenden, Patenschaften oder Pension unter info@niederfeld.ch oder per Telefon 079 747 62 39 (Bea Rusterholz).

Von verschiedenen Seiten wurde uns Hilfe bei der Stallarbeit angeboten. Das hat uns sehr gefreut, doch das Angebot können wir leider nicht annehmen: Um Ansteckungen zu vermeiden, müssen wir die Anzahl Personen, die sich gleichzeitig auf dem Hof aufhalten, auf ein Minimum beschränken. Deshalb ist es leider auch erst nach Ende der Massnahmen des Bundesrats möglich, die Patenpferde zu besuchen.

Das Team Niederfeld, damit sind wir alle inklusive Schulpferde gemeint, dankt Ihnen im Voraus herzlich für die Unterstützung.

Liste der Patenschaften Bankverbindung

Wow!!!!!!! Vielen Dank für die bereits gesprochene Unterstützung. Ihr seid absolut sensationell! Bis am 19.4.20 sind alle Schulpferde voll unterstützt.
Jetzt hoffen wir einfach alle, dass die Einschränkungen bald ein Ende finden können. Wir informieren hier und auf Facebook sobald sich etwas ändert.



2020

Veröffentlicht am 22.3.2020 15:30 Uhr



Liebe Kundinnen und Kunden. Betreffs den Umständen rund um Corona / Covid-19. Update vom 20.3.2020 um 17:30 Uhr

Der Betrieb ist für den öffentlichen Zugang (Besucher ohne ausreichenden Bezug zu den Pferden) gesperrt. Sie müssen damit rechnen vom Platz gewiesen zu werden.
Zugelassene Besucher. Beachten und befolgen sie bitte dringend die Anweisung zum Aufenthalt am Hof. Lesen sie diese Anweisung jeden Tag. Sie ändern in schneller Abfolge.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und alles Gute in dieser Ausnahmesituation. Ihr Team Niederfeld



2020

Veröffentlicht am 16.3.2020 20:00 Uhr



Liebe Kundinnen und Kunden. Betreffs den Umständen rund um Corona / Covid-19. Update vom 16.3.2020 um 20:00 Uhr Gemäss den Weisungen des Bundesrates sind Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe bis am 19.4.2020 zu schliessen.
Reitschule: Die Reitschule bleibt ab 16.3.2020 bis auf Wiederruf geschlossen.
Reitkurse: Der Reitkurs mit Berhard Podlech vom 4.-5.4.20 wird abgesagt
Pensionspferde: Aufgrund der nötigen Versorgung der Pferde gemäss dem Tierschutzgesetz ist den Pensionären der Aufenthalt auf dem Betrieb erlaubt. Wir bitten hier darum die internen Weisungen am Anschlagbrett der Sattelkammer zu beachten.
Diese Weisungen können jederzeit angepasst werden. Wir bitten deshalb darum, dass sie sich hier regelmässig informieren.
Teilen Sie bitte die Seite Niederfeld und diese Nachricht damit möglichst alle erreicht werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis und alles Gute in dieser Ausnahmesituation. Ihr Team Niederfeld



2020

Veröffentlicht am 18.03.2020



Liebe Reitschülerinne, liebe Reitschüler, liebe Eltern.
Es ist uns vollkommen klar, dass es eine grosse Herausforderung sein kann neben dem Beruf jetzt neu wieder die Kinder ganztags im Haus zu haben. Da wir inzwischen doch auch ein paar unangenehme Töne hören mussten erkläre ich hier kurz die Situation.
Die Reitschule ist geschlossen um den Publikumsverkehr auf das Minimum zu begrenzen. Wir haben 100 Pferde am Platz für die wir als Team die Verantwortung haben die Versorgung sicherzustellen.
Neben den angeordneten Massnahmen wie Hygienevorgaben und Versammlungsverbot mussten wir deshalb auch unser Team aufteilen sowie ein Notfallteam auf die Beine stellen. Natürlich bindet das personelle Ressourcen weshalb wir auch nicht allen 200 Reitschülern nun Privatunterricht erteilen können.
Wir müssen uns schützen um die Versorgung der Pferde als Priorität Nummer 1 sicher zu stellen. Sobald diese ausserordentliche Situation vorbei ist sind wir auch wieder für sie da.
Das wir diese Massnahme nicht einfach leichtfertig veranlassen, da diese bei genügen Dauer durchaus eine existenzielle Bedrohung sein wird, sollte klar sein. Ich hoffe man kann uns nun nach dieser Erklärung mit etwas mehr Verständnis entgegentreten.
Herzliche Grüsse, bleibt gesund und wir freuen uns darauf euch baldmöglichst wieder bei uns begrüssen zu dürfen.
Euer Team Niederfeld



2020

Veröffentlicht am 17.03.2020



Information betreffs der Gültigkeit der Reitabos. Selbstverständlich bleiben die Reitabos in vollem Umfang gültig. Die Laufzeit wird automatisch um die Dauer der Schliessung durch die Behörden verlängert.



Team

Veröffentlicht am 16.07. 2018



Ganz herzliche Gratulation an unsere zwei auszubildenden Pferdefachfrauen. Sie haben beide mit Erfolg das Qualifikationsverfahren bestanden. Ganz besonders freut uns, dass beide uns weiterhin im Betrieb unterstützen werden und wir mit diesen tollen Teammitgliedern weiter arbeiten dürfen.

Foto von links Fiona Schumacher, Bea Rusterholz (Die Ausbildungsverantwortliche), Nanina Wyss



Ausbildung

Veröffentlicht am 11. Mai 2018


SVPS Reiterbrevet April 18


Wir freuen uns allen 19 Teilnehmern vom Reiterbrevet SVPS herzlich zur bestandenen Prüfung gratulieren zu dürfen. Es war eine tolle Woche mit motivierten Anwärterinnen und Anwärtern. Gerne wieder!



online

Veröffentlicht am 22. Januar 2018



FB


Presse

Veröffentlicht am 20. September 2016


Kurzreportage auf TELE Z


Faszination Tölt auf dem Gestüt Niederfeld

Sendung


Presse

Veröffentlicht am 17.August 2016


Zeitungsartikel


Artikel im Zürcher Oberländer vom 28.7.16

Artikel